• Mittlerer Schulabschluss

        • Der M-Zug an der Albert-Einstein-Mittelschule

          Seit dem Schuljahr 1999/00 existiert an der bayerischen Mittelschule ein vierjähriger Bildungsgang, der sogenannte M-Zug. Hierbei werden geeignete Schüler in eigenen Klassen auf der Grundlage eigener Lehrpläne und Bücher unterrichtet.

          Dieser Mittlere-Reife-Zug erstreckt sich von der 7. bis zur 10. Jahrgangsstufe (M7 – M10) und führt die Schüler mit Bestehen der Abschlussprüfung zum mittleren Schulabschluss.

          Dieser ist dem Realschulabschluss gleichwertig und verleiht die gleichen Berechtigungen.

           

          Vorteile des M-Zuges

          • Gleichwertiger Bildungsabschluss wie an Real- und Wirtschaftsschulen, vollwertige „Mittlere Reife“
          • Klassenlehrerprinzip
          • Wohnortnähe
          • Vertraute schulische Umgebung
          • Praxisbezug durch: Betriebspraktika + Drei berufspraktische Zweige mit grundlegender Ausbildung in: Technik/Wirtschaft/Soziales
          • Wahlfächer: Informatik und Buchführung
          • Schulhausinterner Wechsel von M-Klassen in Regelklassen möglich
          • Chance für Spätentwickler
          • Schulhausinterne Vorbereitung und Teilnahme am Qualifizierenden Mittelschulabschluss am Ende der 9. Klasse

           

          Perspektiven des M-Zuges

          Im bayerischen Schulsystem gilt der Grundsatz:

          Kein Abschluss ohne Anschluss.

          Dementsprechend vielfältig sind die Perspektiven, die der mittlere Schulabschluss an der Mittelschule bietet. Viele unserer Schüler starten unmittelbar nach der M10 ins Berufsleben. Dabei zeigen unsere Erfahrungen, dass der M-10-Abschluss von der Wirtschaft akzeptiert und mit entsprechenden Ausbildungsstellen honoriert wird. Aber auch eine Reihe weiterer schulischer Bildungswege öffnen sich durch den M-Zug.

           

          Mit dem Mittleren Schulabschluss der Mittelschule öffnen sich Wege

          • qualifizierte Ausbildung in einem anspruchsvollen Beruf
          • Fachoberschule
          • Laufbahn der Fach- und Förderlehrer
          • mittlerer Beamtendienst usw.

           

          Wege in den Mittlere-Reife-Zug

          Aus der Regelklasse 6 in die M7

          Zwischenzeugnis der 6. Jgst.:

          • bis ø2,66 in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik
          • ab ø3,00: auf Antrag der Eltern, Entscheidung durch Aufnahmeprüfung an der aufnehmenden Schule oder der erforderliche Durchschnitt von 2,66 wird im Jahreszeugnis erreicht

          Aus der Regelklasse 7 in die M8

          Zwischenzeugnis der 7. Jgst.:

          • bis ø2,33 in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik
          • ab ø2,66: auf Antrag der Eltern, Entscheidung durch Aufnahmeprüfung an der aufnehmenden Schule oder der erforderliche Durchschnitt von 2,33 wird im Jahreszeugnis erreicht

          Aus der Regelklasse 8 in die M9

          Zwischenzeugnis der 8. Jgst.:

          • bis ø2,33 in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik
          • ab ø2,66: auf Antrag der Eltern, Entscheidung durch Aufnahmeprüfung an der aufnehmenden Schule oder der erforderliche Durchschnitt von 2,33 wird im Jahreszeugnis erreicht

          Aus der Regelklasse 9 in die M10

          • bis ø2,33 in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik im Quali-Zeugnis
          • ab ø2,66: auf Antrag der Eltern, Entscheidung durch Aufnahmeprüfung der Schule. Bei Deutsch als Zweitsprache wird ein Aufnahmegespräch geführt.
  • Aktuelles

    • Kontakt

      • Albert-Einstein-Mittelschule
      • albert.einstein.ms.stadt@augsburg.de
      • Gutbrod@a-e-ms.de
      • 0821 324 96-89/-98; NEU!! Krankmeldungen bitte über Edupage-Nachricht
      • Albert-Einstein-Str. 10; 86179 Augsburg
      • www.albert-einstein-mittelschule.de
      • Mo – Do 7.30 – 15.00 Uhr; Fr 7.30 – 13.00 Uhr
      • Petra Deggendorfer, Rektorin; Christian Lenke, Stellvertreter
    • Anmelden